Hört doch endlich auf von Maik Priebe

Spielen ist Handeln. Prof. Veronika Drogi, Grundlagen- und Improvisationsseminar, Erstes Semester Schauspiel, Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, 1998.   Die erste Form von Handeln ist Denken. Ich. Heute.   Theater ist für mich Alltäglichkeit. Spielen – ein zur Unkenntlichkeit abgewetzter Begriff. „Der ist aber ein guter Schauspieler.“ Eine kaum zu ertragende Floskel. Kann man… Continue reading

Erinnerung an die Zukunft von Christian Blümelhuber

Erinnerung an die Zukunft – oder: wie Belgien sich aufs Spiel setzte Was eigentlich ist Europa? Ein Bürokratiemonster mit Demokratiedefizit, die Gleichzeitigkeit von Bevormundung und Bürgerferne, das inspirationslose Fehlen jeglicher Vision? Nichts als Fiskalpakt, Rettungsschirm, Schuldenbremse? Auslaufmodell, Schikaneapparat, Schreckgespenst? Ein Kontinent, der sich biologisch, kulturell, ökonomisch und politisch marginalisiert? Ein Historienpark für asiatische Touristen? Folgt… Continue reading

Die Angst vorm Gewinnen von Alexander Stolle

Runde I Affenhitze in Berlin. Ich hab auswärts geschlafen und genieße die Gunst der Sonnenbrille, schau den Frauen unbemerkt in den Ausschnitt und auf die Kiste während ich meinen Eistee mit Kohlensäure trinke. Fast vor meiner Haustür klingelt mein Telefon. Moritz fragt mich ob wir irgendwas machen wollen. Hängen, trinken. Ich kontere direkt mit der… Continue reading

Yet Another World von Benjamin Burger & anonymer Mitspielerin

Spielleiterin: „Liebe Touristen, wir befinden uns in den Straßen New Yorks. Ich bin Oona Laszlo, die Frau dort hinten im gestreiften Pullover – und für heute: Ihre Reiseleiterin. Wichtig: Bleiben Sie immer dicht bei mir. Neben uns befindet sich das Empire State Building, mein persönliches–“ Die Standard-Einführung der Spielleiterin, die sie mit bestimmter Miene vorträgt,… Continue reading

Dani Bunten Wants To Play von Niklas Schrape

Eine biographische Notiz zur Genese des Computerspiels Ich bin fasziniert von Danielle Bunten Berry, jener visionären Designerin, die heute selbstverständliche Designprinzipien von Computerspielen, wie das Spielen in Echtzeit oder Online, erstmals erprobte und dabei zwei der einflussreichsten und dennoch vergessenen Programme der Spielgeschichte schuf: M.U.L.E. (1983) und The Seven Cities of Gold (1984). Der Respekt… Continue reading

Spielformen des Datens von Tizia Labahn

  16:14 Uhr: Das fehlt jetzt noch: Pseudo-Macker in der U-Bahn. Einer betritt den – meinen – Wagen, versprüht billigen Duft, Aldi-Deo, und trägt Stehkragen. Immerhin, besser als Schweiß oder Sternifahne. Breitbeinig lässt er sich nieder, neben mir, natürlich. Aus seiner Jogginghose ragt ein kleines Heft. Es sieht klebrig aus. Er zieht es raus und… Continue reading